Gil Sperling

video, stage and music

Mustervertrag partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter berufshaftung architekten

July 31, 2020 by gilsperling

Jennifer Wong Suzuki, Esq. ist Partnerin der Anwaltskanzlei Long & Levit LLP in San Francisco. Frau Susuki ist auf Gesellschafts- und Gesellschaftsrecht spezialisiert, da sie sich auf Design-Profis und Baurecht bezieht. In einer LLP haben alle Gesellschafter einen haftungsbeschränkten Schutz vor Gesellschaftsverpflichtungen und Schulden. Darüber hinaus haben Partner in einer LLP einen beschränkten Haftungsschutz gegen Klagen wegen Fehlverhaltens, die auf fahrlässige Handlungen eines anderen Partners zurückzuführen sind. In Frankreich gibt es kein genaues Äquivalent zu einer Limited Liability Partnership. Eine Kommanditgesellschaft entspricht dem französischen Rechtsvehikel fr:Société en Commandite. Eine Partnerschaftsgesellschaft kann eine Gesellschaft sein, bekannt als fr:Société en Participation (SEP), einer allgemeinen Partnerschaft, die als fr:Société en Nom Collectif (SNC) bekannt ist. Die Partner der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft teilen sich die Gewinne, müssen aber nicht unter den Folgen der Fahrlässigkeit von Firmen oder Mitgesellschaftern zu leiden haben. Ohne sich damit zu begnügen, Lobbyarbeit zu betreiben und politische Parteien zu finanzieren, um sich durchzusetzen, haben Wirtschaftsprüfungsgesellschaften ganze Regierungen angeheuert, um ihre Interessen durchzusetzen. PricewaterhouseCoopers und Ernst &Young heuerten die Legislative von Jersey an, um ein LLP Bill zu erlassen, das sie selbst entworfen hatten.

Sie gewährten sich selbst Schutz vor Klagen, mit wenig öffentlicher Rechenschaftspflicht… Die Rechnungslegung steht im Mittelpunkt aller Berechnungen über institutionalisierten Missbrauch, Steuer- und Verantwortungsvermeidung. [18] In Bezug auf die Steuer ist eine britische LLP jedoch einer Partnerschaft ähnlich, d. h. sie ist steuertransparent. Das heißt, sie zahlt keine Körperschaftsteuer oder Kapitalertragsteuer im Vereinigten Königreich. Stattdessen werden die LLP-Einkommen und/oder -Gewinne brutto an Partner als Selbständige und nicht als PAYE-Beschäftigte verteilt. Partner, die Einkünfte und/oder Gewinne aus einer LLP erhalten, sind für ihre eigene Besteuerung haftbar.

LLPs werden nach dem Limited Liability Partnerships Act 2005 gebildet. Diese Gesetzgebung stützt sich sowohl auf die US-amerikanischen als auch auf die britischen Modelle von LLP und begründet wie letztere die LLP als Körperschaft. Aus steuerlichen Gründen wird sie jedoch wie eine allgemeine Partnerschaft behandelt, so dass die Partner und nicht die Partnerschaft steuerpflichtig sind (Steuertransparenz). In den 1970er und 1980er Jahren waren partnerschaftlichen Partnerschaften populär. Heute bilden viele Unternehmer Kommanditgesellschaften für Filme und andere Projekte, die für kurze Zeit dauern werden. Gesellschaften mit beschränkter Haftung sind im Vergleich zu Kommanditgesellschaften relativ neu. LLPs wurden in den 1990er Jahren populär, etwa zur gleichen Zeit, als Gesellschaften mit beschränkter Haftung zu einer beliebten Formationswahl unter Unternehmern wurden. Die Partner in einem LLP können auch eine Reihe von Junior-Partnern in der Firma haben, die für sie arbeiten, in der Hoffnung, eines Tages einen vollen Partner zu sein. Diese Juniorpartner erhalten ein Gehalt und haben oft keinen Anteil oder Haftung an der Partnerschaft. Der wichtige Punkt ist, dass sie ausgewiesene Fachleute sind, die für die Arbeit qualifiziert sind, die die Partner einbringen. Der vielleicht größte Vorteil, ein LLP zu werden, ist die Regel, dass das persönliche Vermögen eines LLP-Partners im Falle einer finanziellen Katastrophe infolge von Geschäftsverlusten oder Fehlern und Unterlassungen oder einem anderen unerlaubten Verhalten eines Mitarbeiters oder eines Co-LLP-Partners in der Regel NICHT gefährdet ist.

So eliminiert das LLP-Gesetz die persönliche Risikoposition für die Haftung für gebare unerlaubte Handlung sowie die Haftung für Gesellschaftsschulden und -verpflichtungen wie Bankkredite und Leasingverpflichtungen. Das LLP-Gesetz ändert jedoch nichts daran, dass ein LLP-Partner weiterhin persönlich für seine eigenen Fehler und Auslassungen haftet; ob aus ihren eigenen Handlungen oder Unhandlungen oder aus fahrlässiger Überwachung von Mitarbeitern und Mitarbeitern. Dies unterscheidet sich deutlich vom allgemeinen Gesellschaftsrecht, das den Kompletiern eine gesamtschuldnerische Haftung für alle unerlaubten Handlungen ihrer Mitgesellschafter auferlegt, die im Rahmen ihrer tatsächlichen oder offensichtlichen Befugnis handeln, sowie für alle anderen gesellschaftsrechtlichen Schulden und Verpflichtungen. Victor und CNA arbeiten mit dem AIA Trust zusammen, um AIA-Mitgliedern eine qualitativ hochwertige Risikomanagement-Abdeckung durch die AIA Trust Professional Liability, Business Owners und Cyber Liability Insurance Programme anzubieten, um die Herausforderungen zu bewältigen, vor denen Architekten heute und in Zukunft stehen.

Posted in Uncategorized |

Comments are closed.