Gil Sperling

video, stage and music

Tarifvertrag hotel gaststätten nrw

August 5, 2020 by gilsperling

In den Tarifverhandlungen 2010 wurde die Pauschale für Kleidung für Auszubildende in der Branche auf 34,50 Euro erhöht. Das tarifvertraglich festgelegte Mindesteinkommen wird in den Tarifverhandlungen jedes Jahr wertbereinigt. Die letzte Tarifrunde im Mai 2010 führte zum Abschluss von Tarifverträgen, die 24 Monate gültig sind und für 2010 eine Lohnerhöhung (plus 1,6 %) nach sich ziehen. 2011 (plus 2,05%). Ab dem 1. Mai 2011 liegt der neue Mindestlohn bei 1200 Euro brutto im Monat. Die Löhne unterscheiden sich geringfügig zwischen den Provinzen, da es für einige von ihnen getrennte Lohnvereinbarungen gibt. 2010 wurde eine bundesweite Anpassung der Vergütung für Lehrlinge erreicht. Es gibt zwei Gewerkschaften, die im Hotel- und Gaststättengewerbe tätig sind: die Gewerkschaft der Angestellten und die Gewerkschaft der Angestellten, grafische Arbeiter und Journalisten (Gewerkschaft der Privatangestellten – Druck – Journalismus – Papier, GPA-djp). Beide sind dem Österreichischen Gewerkschaftsbund (ÖGB) angeschlossen. Die Gewerkschaft GPA-djp vertritt alle Angestellten der Privatwirtschaft und damit alle Angestellten im Hotel- und Gaststättengewerbe, während die Gewerkschaft vida im Allgemeinen alle Arbeiter in diesem Sektor vertritt.

Vertreter beider Gewerkschaften erklärten jedoch, dass die GPA-djp zwar in der Praxis nur Angestellte in der Branche vertrete, die vida-Gewerkschaft sie aber gelegentlich auch vertrete; Es gibt also einige Vorkommnisse der doppelten Mitgliedschaft und des Wettbewerbs für Mitglieder in Bezug auf Angestellte. Der Anteil der Angestellten in diesem Sektor liegt bei etwa 20 %, d. h. die Mehrheit der Arbeitnehmer (80 %). sind Arbeiter. Die vida-Gewerkschaft vertritt etwa 9.300 Arbeitnehmer in diesem Sektor (von einem Mitgliederpotenzial von 150.000) und hat eine Domaindichte von 6,2%. Die GPA-djp vertritt rund 2.000 Mitglieder in der Branche (von einem Mitgliederpotenzial von etwa 22.000) und hat eine Domaindichte von etwa 8,9%. Insgesamt hat der Sektor etwa 11.300 Mitglieder und eine sektorale Dichterate von etwa 6,6%.

Posted in Uncategorized |

Comments are closed.